Stop SOPA and PIPA

Am 18. Januar 2012 haben viele Websites weltweit ihre Inhalte gesperrt als Protest gegen die in den USA geplanten Gesetzen SOPA und PIPA.
Auch sarion.de beteiligte sich daran, die Seite zeigte den ganzen Tag lang nur einen Informationstext zu den Protesten.

Warum hier in Deutschland, es sind doch US-amerikanische Gesetzesvorhaben?
Sollten die Gesetze wie vorgelegt beschlossen werden, gefährden sie nicht nur für die USA sondern weltweit die Freiheit des Internets. Zensur wäre damit deutlich einfacher auszuüben als bislang. Was ein zensierter Netzzugang bedeutet kann in totalitären Staaten beobachtet werden. Auch in Europa ist mit ACTA die Freiheit des Netzes weiter bedroht.

Wir Netizens wehren uns gegen die Einschränkung der Freiheit des Internets.
Inhalte dürfen nicht hinter dem Deckmantel von Kriminalitätsbekämpfung zensiert werden.

(Fast) alle meine Kameras.

Die Gelegenheit, dass ein Freund mir derzeit eine AE1 Programm geliehen hat, nutze ich um mal alle meine aktuellen und ehemaligen Knipsen abzulichten.
Die AE1 Programm habe ich mit IIRC 13 Jahren von meinen Eltern zu Weihnachten bekommen – ganz schön tolles Geschenk wenn ich zurückblicke. Sie hat mich begleitet bis sie mir 1990 beim Besuch einer Schulkollegin aus deren Zimmer geklaut wurde. Danach habe ich mir eine gebrauchte AE1 – ohne Programm – zugelegt, wenig später konnte ich günstig eine gebrauchte A1 erstehen.
Die A1 habe ich bis 2001 benutzt, danach war endgültig die Elektronik bratze, die 1998 auf meiner Reise nach Ecuador im Regenwald schon arg gelitten hatte.
Ich hatte auch nicht mehr wirklich Lust immer die ganzen schweren Objektive herumzutragen, 28mm, 35mm, 50mm und 135mm – ja, alles relativ lichtstarke Festbrennweiten, das vermisse ich heute manchmal.
2003 habe ich mir dann die kleine PowerShot A60 gekauft. Schon 2006 war ich mit den fotografischen Möglichkeiten aber unzufrieden, eine SLR mir aber noch zu teuer, die PowerShot Pro 1 kam. Auch die reichte 2009 nicht mehr, und so wurde nun wieder eine handfeste SLR angeschafft, die 50D mit Immerdrauf-Zoom 18-200mm.
Nach unserer USA-Tour mit dem FKF letztes Jahr hatte ich aber die Faxen dick immer die Tasche irgendwo lassen zu müssen. So kam noch eine hochwertige Kompakte, meine Immerdabei-Kamera, die Powershot S95 hinzu.


Das Foto der Kameras habe ich übrigens mit der Ixus 220 meiner Frau gemacht. Falls es jemand noch nicht gemerkt haben sollte: Ja, wir sind Canon Fotografen 😉

Warum das „Fast” im Titel? Vor der AE1 Programm habe ich mit einer Agfa Pocket (Ritsch-Ratsch-Klick) fotografiert geknipst und wie geschrieben, die AE1 Programm auf dem Foto ist nicht meine.

zweimal Klicken

Nachdem die Social Media Plugins seitens des Datenschutzes sehr in Kritik gekommen sind, hatte ich die „Like”-, „Tweet”- und „+1”-Knöpfe erst mal herausgenommen.

Die c’t hat freundlicherweise ihre Lösung frei zur Verfügung gestellt, so dass ein freundlicher Mensch damit ein WordPress Plugin kreiert hat.

Ab sofort kann man also wieder zeigen wenn die Beiträge hier gefallen.
Auf die dauerhaft aktivieren Variante habe ich verzichtet, da ich der Meinung bin, dass dies das Konzept unterläuft.

Kulturhauptstadt: Hagen ist Local Hero

Im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010 im Ruhrgebiet war Hagen in der Woche vom 18. bis 25. Juli „Local Hero”.
Der Höhepunkt war die Sperrung der Altenhagener Brücke für ein Kulturfest am Wochenende.
Am Samstag waren wir dort und haben Fotos mitgebracht.

20100724-1-IMG_9763.jpg 20100724-53-IMG_9894.jpg 20100724-87-IMG_9995.jpg 20100724-95-IMG_0022.jpg 20100724-15-IMG_9792.jpg

Dort ist auch gleich noch ein Foto zur Kategorie „Schilder” entstanden:
20100724-88-IMG_9996.jpg
Da darf also gar keiner mehr lang.

Karneval in Boele

9181
9215

Karneval ist blöd, erst recht wenn es draußen so ein Drisswetter hat wie derzeit.
Seit Freitag sind locker 10-15 cm Neuschnee gefallen.
Meine Frau meint, heute gehen wir raus zum Umzug in Boele. Ja, klar, wenn ich krank werden soll…
“Du kannst ja Fotos machen” werde ich gelockt. Na gut, also stapfen wir dick vermummt 3 Kilometer durch den Schnee.

Ich bin erstaunt, wir stoßen auf mehr und mehr Kostümierte je näher wir Boele kommen.
Hagen eine Karnevalshochburg?
Es sieht so aus.

Nachdem wir etwa eine halbe Stunde gewartet haben, kommt der Zug. Die Stimmung ist gut, ausgelassen ist aber anders.
Die Kamera ist natürlich schon warmgelaufen, auch vor dem Umzug gab es schon einige interessant verkleidete Menschen abzulichten.
Und die meisten finden das sogar richtig toll. Das macht richtig Spaß, ich bin in meinem Element, mache jede Menge Fotos.
Wenn das Wetter besser wäre, sähe es zwar schöner aus, aber was soll’s. Karneval kann durchaus Spaß machen wenn man eine Kamera dabei hat. Ich glaube ich komme nächstes Jahr wieder zum Zug…